ABOUT

Biographie der Band Electronic Frequency

 

Das Projekt Electronic Frequency (EF) entstand im Jahre 2010. Nachdem ich, Christian Kossat (Vocals und Programing) schon zwei Jahre zuvor mit ersten Sound-Tüfteleien begonnen hatte, war es nun an der Zeit für mich, den nächsten Schritt zu gehen und meine ersten musikalischen Werke dem Publikum in Brandenburg zu präsentieren. Dies passierte am 14.08.2010 bei der „E-Attack Summer Edition“ in der Fabrik e.V in Guben.

Bei den Vorbereitungen für dieses Konzert wurde mir jedoch schnell klar, dass ich nicht allein spielen wollte. Auf der Suche nach einem geeigneten Live-Keyboarder kam mir gleich mein guter Freund Daniel P. in den Sinn, den ich von verschiedenen Veranstaltungen kannte. Daniel, welcher schon mehrere Jahre als DJ in der Szene unterwegs war, erklärte sich sofort bereit, mich am Synth zu unterstützen.

Bei diesem ersten Auftritt in Guben supporteten wir niemand Geringeren als die Electro Haudegen von Steinkind. Unser Debüt war ein voller Erfolg: Der Auftritt wurde mit sehr guten Kritiken bedacht und machte deutlich, dass wir beide auf der selben musikalischen Welle schwimmen. Mit seiner Detailverliebtheit und seinem technischen Wissen erwies sich Daniel als Bereicherung für die nun gegründete Band und somit stand schnell fest, dass wir unseren musikalischen Weg ab jetzt zusammen bestreiten wollten.

Mit dem Release von Kampfraum Guben im August 2010 erfüllten wir beide unseren Traum vom eigenen Album, mit Songs wie Deprived Area, Terrorism oder Pädophil griffen wir zudem gesellschaftskritische Themen auf und zeigten gleich, wo es mit Electronic Frequency hingehen soll: Nämlich direkt auf die Bühnen des Landes!

Es folgten Gigs in München (Shockball 2011, Dark Munich Festival 2012), Berlin (Electronic Pleasure Festival 2011), Magdeburg (Next Generation Newcomer Festival 2012),Hellfire of Darkness Festival (Barleben), DMF 2015 zusammen mit Bands wie E-Craft, Prager Handgriff und Klute.

Im Jahre 2014 kam noch unser Livedrummer Oliver Schulz mit ins Boot. Und somit sind wir nun komplett. Dies sollte allerdings nur für kurze Zeit halten. Aufgrund von unterschiedlichen Vorstellungen in welche musikalische Richtung sich das Projekt Electronic Frequency entwickeln sollte, verließ Daniel P die Band im Sommer 2016 wieder. Somit machten Christian und Oliver alleine weiter und schraubten gemeinsam an neuem Material. 2 Jahre verbrachte man im Studio um nun mit ihrem 3 Studioalbum was schon in den Startlöchern steht andere musikalische Wege zubeschreiten. Man darf gespannt sein in welche Richtung man sich entwickelt hat

 

Was macht Electronic Frequency aus?

Der Stil der Band ist gezeichnet von verzerrten Synths und knallharten Snares. Doch auch gefühlvolle und einprägsame Strings gehören zum Repertoire. Eine Zugehörigkeit zum Darkelectro möchten wir nicht bestreiten, wollen uns jedoch auch nicht in eine bestimmte Schublade pressen lassen: Wir sind stets am experimentieren und kombinieren und versuchen, der Szene unseren ganz persönlichen Stempel aufzudrücken. Unsere plakative und unterhaltsame Live – Performance rundet das Ganze stimmig ab und macht uns zu einem interessanten Duo.